Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 01.01.2017

 Einkommen                               Alter  0-5  6-11  12-17  ab 18  %  Bedarfskontrollbetrag
 Alle Beträge in Euro            
 1.   bis 1.500  342  393  460  527  100  880 / 1.080
 2.   1.501 bis 1.900  360  413  483  554  105  1.180
 3.   1.901 bis 2.300  377  433  506  580  110  1.280
 4.   2.301 bis 2.700  394  453  529  607  115  1.380
 5.   2.701 bis 3.100  411  472  552  633  120  1.480
 6.   3.101 bis 3.500  438  504  589  675  128  1.580
 7.   3.501 bis 3.900  466  535  626  717  136  1.680
 8.   3.901 bis 4.300  493  566  663  759  144  1.700
 9.   4.301 bis 4.700  520  598  700  802  152  1.880
 10. 4.701 bis 5.100  548  629  736  844  160  1.980
 ab 5.101 nach den Umständen des Falles            

 

Zum 01.01.2017 wurde die Düsseldorfer Tabelle geändert. Die Richtsätze der 1. Einkommensgruppe entsprechen dem Mindestbedarf gemäß Verordnung zur Festlegung des Mindestunterhaltes minderjähriger Kinder nach § 1612 a Abs. 1 BGB. Der Prozentsatz drückt die Steigerung des Richtsatzes der jeweiligen Einkommensgruppe gegenüber dem Mindestbedarf aus.

Die Tabelle zum Kindesunterhalt hat keine Gesetzeskraft, sondern stellt lediglich eine Richtlinie dar. Sie weist den monatlichen Unterhaltsbedarf aus, bezogen auf zwei Unterhaltsberechtigte, ohne Rücksicht auf deren Rang. Der Bedarf ist nicht identisch mit dem durch den Unterhaltspflichtigen geschuldeten Zahlbetrag; dieser ergibt sich unter Berücksichtigung der Unterhaltsleitlinien und der Verrechnung von Kindergeldzahlungen.
Gern berechnen wir gemeinsam mit Ihnen die gesetzlichen Unterhaltsverpflichtungen. Für ein Beratungsgespräch benötigen wir detaillierte Unterlagen zu den Einkommensverhältnissen der Kindeseltern sowie den monatlichen Ausgaben.